• Ruby Cup Blau Frontal  Ruby Cup

    Ruby Cup

    Buy One - Give One: Menstruationtassen als Entwicklungshilfeprojekt

  • König der Alster

    König der Alster

    Radioreporterin vor Ort

  • Hruby

    Hruby

    Künstler Florian Auer lässt seine Werke bei Hruby Werbetechnik drucken

  • Bannertutimazwo

    Sailbook

    Berichterstattung ORC WM

  • The Big Chris Barber Band

    The Big Chris Barber Band

    CD Bert Brandsma

  • IMG 0160

    Sailbook

    Berichterstattung ORC WM

  • Bannerwindpark

    Mita Teknik aus Dänemark

    Dänische Technik für erneuerbare Energien weltweit

  • Cape IT

    C.A.P.E. IT

    Stephanie Helfen ist Marketingchefin bei C.A.P.E. IT und immer gut für spannende Geschichten

  • Preistrgerinnen 2  Agentur Baganz

    Victress Awards Gala

    Preisträgerinnen

  • Bannervictress2018

    Victress Awards

    Preisträgerinnen 2018

  • Lecturio App 403x403 300 Dpi

    Lecturio

    Video-Learning zur beruflichen Fortbildung

  • Bannerkda

    König der Alster

    Pressetermin auf der Alster

  • König der Alster

    König der Alster

    Pressetermin u.a. mit Gottfried Böttger

  • König der Alster

    König der Alster

    Initiator Volker Andreae

  • Pendix

    Pendix

    Nachrüstantrieb verwandelt jedes Fahrrad in ein E-Bike

  • Pendix ganzes Fahrrad

    Pendix

    Nachrüstantrieb verwandelt jedes Fahrrad in ein E-Bike

  • Christiania Bikes Lars Engstrm In Den 80er Jahren

    Christiania Bikes

    Lars Engstrom in den 80er Jahren

  • Bannervictress2018 1

    Victress Awards

    Sonja Fusati begrüßt die Gäste

  • Kulson 2

    Kulson

    Gründer Benjamin Hoffmann

  • 850 Jahre Dom zu Brandenburg

    850 Jahre Dom zu Brandenburg

    Eröffnungsgottesdienst mit Frank-Walter Steinmeier und Wolfgang Huber

  • ITools Die Verbesserte AIR ActivePro 2

    iTools

    Die verbesserte AIR+ ActivePro

  • Gedenksttte Zuchthaus Cottbus Hafthaus 1  Menschenrechtszentrum Cottbus

    Brandenburger Freiheitspreis

    Menschenrechtszentrum Cottbus

  • 850 Jahre Dom zu Brandenburg

    850 Jahre Dom zu Brandenburg

    Besuch von Joachim Gauck

  • Bannerpartytc0

    Team Code Zero

    5-Jahre-Party

  • Bannerwoidkesteinmeier

    Brandenburger Freiheitspreis

    Schirmherr Frank-Walter Steinmeier amüsiert sich prächtig

  • Palaisamfunkturm

    50 Jahre Mosaik

    Große Feier im Palais am Funkturm

  • OvulaRing

    OvulaRing

    Cyclofertilogramm CFG

  • Kulson 1

    Kulson

    Ein Sneaker so zeitlos wie der Ozean

  • König der Alster

    König der Alster

    Initiator Volker Andreae spricht mit TV Journalisten

  • Torsten Thau Querformat  One Moment Pictures

    C.A.P.E. IT

    Torsten Thau hat schon über 100 Digitalisierungsprojekte realisiert.

  • Andrea Sawatzki Sonja Fusati Christian Berkel  Victress

    Victress Awards // Lifetime Award für Andrea Sawatzki

    Preisträgerin Andrea Sawatzki mit Christian Berkel und der Initiatorin Sonja Fusati

  • 6

    VivoSensMedical

    Biosensor macht Medizin menschlicher

  • Ullabanner

    50 Jahre Mosaik

    Ulla Kock am Brink führt durch den Tag

  • Bannerbuergermeister

    50 Jahre Mosaik

    Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller

  • Bannerprofalexander

    OvulaRing

    Erfinder: Prof. Henry Alexander

  • Pendix Gründer

    Pendix

    Das Gründerteam ist seit 2015 erfolgreich am Markt

  • Urban Change Lab

    Urban Change Lab

    Afrikanische Handwerker fertigen nach indivduellem Kundenwunsch

  • EksoSkelett

    Hempel Rehabilitation und Bewegung

    Ekso-Skelett lässt Querschnittsgelähmte wieder gehen

  • Bannerheidehetzer

    Victress Awards

    Automobil-Legende Heidi Hetzer

Berlin/Nairobi, 08.10.2019. Wabaiya Kariuki, die amtierende ‚Miss Universe Kenya‘, ist die neue Markenbotschafterin für das Urban Change Lab. Das Berliner Fairtrade Startup baut eine kreative Brücke zwischen afrikanischen Handwerkern und europäischen Kunden. Die studierte Mathematikerin soll künftig die Unternehmenswerte in der Öffentlichkeit präsentieren. Sie wird den Kunden die Arbeit der Handwerker mit Videos näherbringen und so den Produktionsprozess noch transparenter machen.

Das Urban Change Lab bietet eine Online-Plattform, mit der Kunden Ideen für etwas Handwerkliches als individuelles Einzelstück herstellen lassen können. Zum Beispiel Taschen, Skulpturen oder auch Kleidung. Dazu verbindet das Startup die Endkunden mit Handwerkern in Ghana, Kenia und Ruanda. Dies ist möglich durch die flächendeckende Verbreitung von Smartphones. Das Geschäftsmodell ist weltweit einzigartig und schafft größtmögliche Transparenz auf beiden Seiten.

Wabaiya Kariuki hat bisher als Influencerin Social-Media-Kampagnen zum Thema Mental Health geleitet. Künftig wird sie für die Social-Media-Auftritte des Urban Change Labs den Produktionsprozess porträtieren und Interviews mit Partner-Handwerkern veröffentlichen, um diesen eine Stimme zu verleihen. „Ich freue mich sehr, dieses nachhaltige Startup unterstützen zu können“, sagt die Schönheitskönigin, „Urban Change Lab hat ein großartiges Konzept, das ich schon selbst genutzt habe. Es fühlt sich großartig an, Teil des Entstehungsprozesses zu sein. Meine pinke Handtasche, die ich hier gemeinsam mit einer Handwerkerin entwickelt habe, ist mein absolutes Lieblingsstück – sie sieht genau so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe, ist bestens verarbeitet und natürlich fair produziert.“

Jochen Baumeister, Gründer des Urban Change Labs, freut sich über die Zusammenarbeit mit der neuen Markenbotschafterin: „Wabaiya hat diese ´Just-Change-It`-Mentalität. Das ist genau das, was wir auch von unseren Kunden erwarten, wenn wir sie auffordern, ihre Konsumgewohnheiten zu ändern. Wir fühlen uns geehrt, dass Wabaiya ihre Skills und Popularität für uns einsetzen will. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dieser smarten Frau an der Zukunft unseres Unternehmens arbeiten zu können."

 

Über das Urban Change Lab

Das Urban Change Lab wurde 2015 gegründet und hat aktuell Büros in Berlin, Nairobi und Kigali. Es bietet eine digitale Plattform, auf der internationale Kunden gemeinsam mit Handwerkern aus Kenia, Ruanda und Ghana individuelle Produkte herstellen können. Weit über 100 afrikanische Handwerker und Künstler haben sich dem Verbund mittlerweile angeschlossen.