850 Jahre Dom zu Brandenburg: Bundespräsident Gauck besucht Festgottesdienst im Dom

850 Jahre Dom zu Brandenburg
Bundespräsident Gauck besucht Festgottesdienst im Dom

Brandenburg an der Havel, 21. Juni 2015. Bundespräsident Joachim Gauck hat im Rahmen der Feierlichkeiten rund um das 850-jährige Jubiläum an einem Festgottesdienst im Dom zu Brandenburg teilgenommen. Im Anschluss an den Gottesdienst hielt er eine Ansprache. Ebenfalls anwesend waren Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier, der gleichzeitig Vorsitzender des Jubiläumskuratoriums ist, sowie der Brandenburgische Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke und die Oberbürgermeisterin der Stadt Brandenburg, Dr. Dietlind Tiemann. 

Bischof Dr. Markus Dröge hielt die Predigt. Der Dechant des Domstifts, Prof. Dr. Wolfgang Huber sowie seine Stellvertreterin, Generalsuperintendentin Heilgard Asmus, leiteten den Gottesdienst. Huber stellte in seiner Begrüßung die Bedeutung des Doms heraus und sagte: „Beständig blieb das Gotteshaus als Ort von Gottesdiensten und Zeichen des Glaubens vieler Generationen. Beständig und immer wieder neu haben Kinder und Jugendliche diesen Ort als geistliche Heimat erlebt. Wir danken Gott für die vielfältigen Spuren seines Wirkens.“ 

Das Schulorchester des Domgymnasiums spielte zur Eröffnung die Ouvertüre aus Händels Feuerwerksmusik. Museumsleiter Dr. Rüdiger von Schnurbein führte den Bundespräsidenten und seine Begleiter im Anschluss an den offiziellen Teil im Dom durch die Jubiläumsausstellung „Beständig neu“.

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann war sichtlich erfreut, einen so prominenten Gast in der Stadt zu wissen. „Mit dem Besuch des Bundespräsidenten hat der Dom einen ganz besonderen Glanz bekommen, der weit über die Grenzen der Stadt hinaus strahlt. Auch Dom-Kurator Dr. Cord-Georg Hasselmann zeigte sich hocherfreut und sagte: „Dieser Besuch ist ein Beweis dafür, wie wichtig der Dom nicht nur für die Region, sondern für ganz Deutschland ist. Durch dieses Jubiläum und die hohe Aufmerksamkeit, die der Dom bei kirchlicher und politischer Prominenz erlangt hat, wird er in das Licht gerückt, das ihm durch seine lange und wechselvolle Geschichte und nicht zuletzt durch die aufwändige Restaurierung in den letzten Jahrzehnten gebührt.“

Weitere Informationen: 
Die Rede des Bundespräsidenten wird am 21. Juni ab ca. 10 Uhr unter box.com/dombesuch-gauck zum Download bereitstehen. Ebenfalls werden Sie hier später Fotos aus dem Gottesdienst sowie von der anschließenden Führung finden.
Offizielle Homepage: dom-brandenburg.de/domjubilaeum
PDF-Version des Jubiläumsprogramms: box.com/programm-dom
Virtuelle Pressemappe mit Texten und Fotos: box.com/dom850

Über das Domstift Brandenburg:
Das Domstift Brandenburg ist die älteste Institution des Landes mit einer über 800 Jahre langen Tradition. Zu seinen Aufgaben gehören die Erhaltung und zeitgemäße Nutzung des umfangreichen historischen Gebäudeensembles aus Dom, Klausur, Kurien und Nebengebäuden. Mit seinen Konzertreihen, seinem Museum, den Gottesdiensten und den beiden Evangelischen Schulen zieht der Dom zu Brandenburg jährlich über 60.000 Besucher an. Im Jahr 2015 feiert das Domstift das 850-jährige Jubiläum der Grundsteinlegung des Doms.