Weltneuheit auf der IFA 2017: Kabellose Kopfhörer verbessern Hörverständnis

Weltneuheit auf der IFA 2017: 
Kabellose Kopfhörer verbessern Hörverständnis

Berlin/Vejle, 31.08.2017. Das auf Akustik und Tontechnik spezialisierte dänische Unternehmen LIZN stellt die LIZN HEARPIECEs vor: die kleinsten kabellosen Kopfhörer der Welt zum Musikhören und Telefonieren, die gleichzeitig das Hören und Verstehen verbessern. LIZN HEARPIECES sind die ersten Kopfhörer auf dem Markt, die kabellos sind und dem Nutzer gleichzeitig dabei helfen, besser zu hören. Mit einem Preis von 149 Euro sind sie zudem sehr erschwinglich. Dank einer Kombination aus moderner Hörgeräte-Technologie und Komponenten aus der Mobiltelefonie bietet dieses Produkt dem Nutzer sowohl die Funktionalitäten eines kabellosen Kopfhörers zum Musikhören und Telefonieren als auch den Vorteil eines hochentwickelten Hörsystems. Das macht es Menschen möglich, Gesprochenes besser zu verstehen, insbesondere an Orten mit schlechter Akustik.

Weltweit haben mehr als eine Milliarde Menschen erhebliche Probleme, in einer lauten Umgebung zu verstehen, was andere sagen. Bei Menschen mit der Diagnose Hörverlust kann dieses Problem mit klassischen Hörgeräten gelöst werden. Für alle anderen gab es bisher kein effizientes und bezahlbares Produkt.

„Die LIZN HEARPIECES wurden entwickelt, um Abermillionen von Menschen, die in ihrem Alltag damit zu kämpfen haben, in Restaurants, Büros, Schulen, dem öffentlichen Nahverkehr und an vielen anderen lauten Orten zu verstehen, was andere sagen, ein stylishes und erschwingliches Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen. Wir verwenden Komponenten aus der Mobiltelefonindustrie, die zahlreiche Vorteile haben. Etwa den günstigen Preis, da die Komponenten leicht verfügbar sind und eine hohe Klangqualität gewährleisten. Das ist beim Hören von Musik und für Telefonate wichtig“, sagt Michael Loevbjerg, CEO bei LIZN.

Die LIZN HEARPIECES sind diskret und funktional und können bei der Arbeit und in der Freizeit getragen werden. Mit Hilfe eines Finger-Touch-Systems kann zwischen Kopfhörer- und Hörgerätemodus gewechselt werden.

Menschen sollen sich besser verstehen

Die Technik, die in den LIZN HEARPIECES steckt, ist genauso einfach wie genial. Richtmikrofone verbunden mit intelligenter Software verstärken die Konsonanten, dadurch versteht der Träger der Kopfhörer besser, was das Gegenüber gesagt hat. Gleichzeitig werden Hintergrundgeräusche gedämpft, was zusätzlich zu einem besseren Hörerlebnis führt. Je nach Geräuschkulisse stehen zwei Verstärkungsstufen zur Verfügung: „comfort“ und „boost“.

„Wir wollen dazu beitragen, dass sich die Menschen besser verstehen, und wir sind stolz, ein Verbraucherprodukt entwickelt zu haben, das fortschrittliche Klangbearbeitung einsetzt und dadurch Menschen in ihrem täglichen Leben unterstützt. Unser Produkt bietet eine offene Passform, bei der der Gehörgang nicht verschlossen wird, so dass sich der Klang der eigenen Stimme natürlich anhört“, erklärt Michael Loevbjerg.

Die LIZN HEARPIECEs haben ein schlichtes skandinavisches Design. Es gibt sie in den Farben Rubinrot, Caffé Latte und Anthrazit. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, die Kopfhörer kosten 149 EUR. Im Lieferumfang ist ein Ladegerät enthalten. Der offizielle weltweite Verkaufsstart ist für Oktober 2017 geplant.

Mit den LIZN HEARPIECES hat das Unternehmen LIZN eine bahnbrechende technische Neuheit entwickelt, die unter Einsatz neuester Soundbearbeitungs-Technologie aktiv die Fähigkeit der Nutzer verbessert, Gesprochenes zu verstehen. Das Produkt wird im gehobenen Einzelhandel und auf www.lizn.biz vertrieben.